Claudia Könnecke und Jens Hildebrand mit den Vertretern der acht Göttinger Vereine und Initiativen, die sich um schwerkranke Kinder und Jugendliche kümmern. (Foto Heike Bauer)

Schwerkranke Kinder und Jugendliche sind von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen  besonders betroffen. Geplante Rehas oder therapeutische Maßnahmen können  nicht wie gewohnt und benötigt stattfinden. Auch wichtige soziale Kontakte sind stark reduziert.

Um über die Umstände zu informieren und Möglichkeiten zu finden, diese für die Betroffenen abzumildern, hat sich KIMBU mit sieben weiteren Initiativen und Vereinen vernetzt und zu einem Arbeitskreis zusammengeschlossen. Das neu gegründete Netzwerk, das zukünftig auch einen noch besser strukturierten Überblick über die einzelnen Angebote für schwerkranke Kinder und Jugendliche in Göttingen und der Region präsentieren soll, wird dabei tatkräftig durch die vorweihnachtliche Benefizaktion „Backen mit Herz“ unterstützt.

Die Bäckereien Könnecke aus Friedland und Hildebrand aus Adelebsen werden dafür ab dem 23. November in ihren Filialen und Verkaufswagen Lebkuchen verkaufen und den Erlös an die im Arbeitskreis zusammengeschlossenen Organisationen übergeben.

Also: Fröhliches Naschen und dabei auch noch helfen!

Benefizaktion “Backen mit Herz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management mit Real Cookie Banner